Sant Antoni de Calonge – Platja d’Aro

0
71

Küstenwanderung in Richtung Platja d’Aro

Am Ende der Strandpromenade von Sant Antoni de Calonge steigen die Felsen aus dem Meer. Hier starten wir unsere kleine Küstenwanderung (GR 92) in Richtung Platja d’Aro. Auf dem Fels thront der Verteidigungsturm Torre Valentina aus dem 16. Jahrhundert – flankiert von einem grässlichen Appartementblock aus dem 20. Jahrhundert. Über Baukultur lässt sich streiten. Wir erklimmen die Stufen über die Klippen und schauen zurück auf die Bucht von Palamós mit der Hafenanlage. Der Wind spielt fangen mit bunten Kites. Weiße Wölkchen fliegen am Horizont. Ein Eichelhäher alarmiert mit kreischendem Schrei die Steilküstenbewohner.

Blick auf Palamos zwischen Calonge und Platja d'Aro
Blick nach Palamos von em Camp de Ronda

Die Küste nach Platja d’Aro – Wie gemalt

Vom Küstenrundweg (GR 92) aus führen steile Stufenpfade in winzige versteckte Buchten. Von der Sonne gebleichte bizarre Baumwurzeln und interessante Felsformationen vor türkis-blau-glitzerndem Meer. Wir versuchen fasziniert die Schönheit der Landschaft mit der Kamera einzufangen. Ein Maler bannt den Augenblick auf Leinwand. Hinter der nächsten Kurve taucht der steinerne Wachturm Torre dels Perpinyà zwischen dem Grün der Pinien auf.

Seeräuber und Korsaren

Seit dem 12. Jahrhundert wurde die Küste immer wieder von Seeräubern und Korsaren heimgesucht. Deshalb errichtete man im 16. und 17. Jahrhundert Wachtürme – die torres de moro. Von hier aus sollte die Bevölkerung gewarnt werden, um sich rechtzeitig vor den Piraten in Sicherheit zu bringen. Heute sind die Wachtürme an der Küste ein weit hin sichtbares architektonisches Element von antiker Schönheit.

Cami de Ronda - platja d aro
Traumhafte kleine Buchten mit glasklarem Wasser

Camí de Ronda von Sant Antoni de Calonge nach Platja d’Aro

Der Camí de Ronda führt über ausgewaschene Felsplateaus und kreuzt immer wieder kleine Sandbuchten ehe er von neuem steil nach oben führt. Wir laufen durch einen kleinen Felstunnel und treffen kurz vor Platja d’Aro auf einen längeren Sandstrand wo wir ein Strand-Café finden. Es ist an der Zeit, faul in der Sonne zu liegen und ein wenig vor sich hin zu träumen. Andere Strandfans tun es uns gleich. Wer Badespaß, verbunden mit einer gemütlichen Wanderung und schönen Ausblicken auf Küste, Felsen und Meer erleben möchte, dem sei die wilde Küste zwischen Torre Valentina und Platja d’Aro empfohlen.

Palamos Steinskulptur
Natürliche Steinskulptur bei Palamos

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.