Yachting : von Rosas nach Cadaqués

0
60

Abfahrt..!

Einer meiner ersten Ausflüge an der Costa Brava. Wir starten mit einer kleinen Yacht und 10 Mann im Golf von Rosas. Tuckern zuerst durch die Kanäle, in denen Katamarane der Urlauber und Einheimischen liegen. Fahren vorbei an modernen Häusern und traditionellen Turmvillen. Dann nehmen wir Fahrt auf und sind auf dem offenem Meer.

Der Blick zum Horizont

In weiter Ferne tauchen die fast leeren Traumstrände auf. Denn der Himmel ist noch bedeckt von grauen Wolken – das habe ich hier bisher nie gesehen. Das Meer, die Landschaft, alles erscheint so ganz anders als unter dem blauem Himmel, auch diese Facette ist schön. Kann mich sowieso nie satt sehen am Ozean. Gelbe Bojen tauchen auf und verschwinden wieder. Überall Horizont, da wo Meer und Himmel ineinander verschwimmen.

Costa Brava Yachting
Meer & Berge

Die malerische Landschaft des Empordá

Weiter an riesigen Felsen vorbei, dessen Farbverlauf von cremeweiß bis zu dunklen Ockertönen reicht, bewuchert von üppigem Grün. Entdecke kleine Höhlen in den Felsen und wir stellen uns vor, wie spannend es wäre, dort zu sitzen und das Meer, die Vögel und die vorbeifahrenden Boote zu beobachten.
Als wir das Ufer erblicken, ist der Himmel längst aufgerissen und die frühe Mittagssonne strahlt uns ins Gesicht. Ich sehe die weiß getünchten Häuser, die hübsche Kirche – das muss Cadaqués sein! Wir legen an einer Boje im Hafen an, staunen über diese malerische kleine Küstenstadt ganz in weiß. Für mich bis jetzt der schönste Ort an der Costa Brava!

Cadaqués genießen

Wir laufen ein paar Stunden in Cadaqués umher, trinken einen café con hielo — ¡qué rico! – futtern ein paar Tapas und bummeln durch die schönen Läden, die kleinen Gassen und Galerien. Auch das Haus vom berühmten Surrealisten, Salvador Dalí ist um die Ecke und wir bestaunen die Köpfe, die Eier und bewundern den schönen Blick von seinem Haus aus.

Zurück auf Wasser

Zurück auf dem Boot verspeisen wir Oliven, frisches Obst und Pistazien. Ich bin erschöpft von den vielen tollen Eindrücken, der rauen Meeresbrise, der Sonne und dem leckeren Essen.
„Wie in der Hängematte.“ höre ich meine Tante noch sagen. Dann wiegt mich das sanfte Schaukeln des Meeres innerhalb weniger Sekunden in eine wohlige Siesta. Ich wache von frischem Fahrtwind auf und bin glücklich hier zu sein.

Cadaqués
Panoramablick Cadaqués

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.