Salvador Dalí – Castell Gala Dalí de Púbol

0
50
Castel de Gala Púbol - Salvador Dalí
Das Museum Salvador Dalí Gala in Púbol

Salvador Dalí – Schloss Púbol in La Pera

Im Jahr 1969 ließ sich Salvador Dalí von der romantischen Ruine des Schlosses Púbol in La Pera verzaubern und erstand es, um es in einen surrealistischen Palast für seine Muse Gala zu verwandeln.

Gala und Dalí
Die Schlossfassade im Innenhof

Das Gebäude sollte seinen morbiden Charme und der Garten seinen wilden Charakter erhalten, ergänzt durch allerlei seltsame Kreaturen und geheimnisvolle Orte. Das Interieur wurde ebenfalls vom Meister selbst gestaltet und überrascht mit architektonischen Tricks, barocken Texturen und allerlei symbolischer Romantik. Heute ist die Anlage als surrealistisches Gesamtkunstwerk für die Öffentlichkeit zugänglich.

Schloss Púbol - ein Geschenk von Dalí an seine Frau Gala
Eingang zum Museum Schloss Púbol

Galas Märchenschloss Púbol

Mal ehrlich, wer möchte nicht gern ein Märchenschloss von seinem Liebsten geschenkt bekommen? Manchmal werden Träume war. So wie bei Dalí und Gala eben. „Ich bin der Surrealismus“, behauptete  Dalí von sich. Der begnadete Egomane, Künstler und Selbstdarsteller vergötterte seine Ehefrau und Muse Gala mehr als alles andere: „Ich liebe Gala mehr als meinen Vater, mehr als meine Mutter und sogar mehr als das Geld.“ Dabei machte er aus seinen materiellen Neigungen nie einen Hehl: „Wenn ich male, ist eines der größten Vergnügen das Bewusstsein, dass ich Gold scheffele“.

Castell Dalí Gala in Púbol
Das Schloss Púbol war ein Geschenk von Salvador Dalí an Gala

Als Zeichen seiner Liebe versprach Malergenie Dalí seiner Angebeteten einst, sie zu einer Königin auf einem Schloss zu machen. 1970 endlich löste er das Versprechen ein und kaufte für Gala das Schloss Púbol aus dem 15. Jahrhundert. Es sollte aus­schließlich ihr Schloss sein. Dalí gestaltete die Inneneinrichtung nach Galas Geschmack und seinen surrealistischen Ideen. Viele liebenswerte Details begeistern heute die Besucher des Schlossmuseums.

Elefant im Schlosspark Púbol
Der Elefant dient als Rasensprenger

Wer hätte nicht gern die goldenen Wasserhähne aus Galas Bad zuhause oder ein Deckengemälde im Saal, dass den Himmel verspricht. Die Rasensprenger in Form der spinnenbeinigen Elefanten im Garten ließen die Nachbarn erblassen, der Cadillac in der Garage wäre der Partyknaller an sich.

Perfektes exaltiertes Ambiente im Schloss

Dalí sorgte für ein perfektes exaltiertes Ambiente im Schloss, musste seiner Angebeteten allerdings versprechen, sie nur dann zu besuchen, wenn er von ihr eingeladen wurde. Angeblich begeisterte ihn diese Forderung und er hielt sich daran.

Dalís Thron im Schloss Púbol
Dalís Thron im Schloss Púbol

Die Beziehung der beiden war speziell. Gala umgab sich im Schloss Púbol laut Gerüchten noch  im hohen Alter mit jungen Liebhabern.

Luxusauto in Púbol
Cadillac von Salvador Dalí im Schloss Púbol

Als sie 1982 im Alter von 88 Jahren starb, bestattete Dalí sie in Púbol und zog dann selbst in das Schloss ein. Seine Besucher empfing er auf einem Thron. Dalí fühlte sich nicht nur als Schlossherr, er wollte auch den Titel. Bald schon konnte er sich offiziell Marquis de Púbol nennen.

Salvador Dalí – Ein Museumsbesuch, der auch Kunstmuffel begeistert

Seit 1996 kann man das Schloss besichtigen und so einen kleinen Einblick in das legendäre Leben von Gala und Dalí gewinnen. Die Kunstobjekte zum Wohnen, die Einrichtung der Privatzimmer von Dalís Muse, ihre Sammlung an Kleidern der Haute-Couture, alte Fotos aus exaltierten Zeiten, der Cadillac – viel Glamour, der sehenswert ist.

Deckengemälde von Salvador Dalí im Schloss Púbol
Deckengemälde von Salvador Dalí im Schloss Púbol

Ein Museumsbesuch, der augenzwinkernd amüsiert und auch Kunstmuffel begeistert.

Jeden Sommer gibt es eine Sonderausstellung unter dem Motto Dalí – sein Leben – seine Kunst – sein Umfeld.

Púbol – Temporäre Ausstellung Dali, Shakespeare, Visconti

  1. Ich habe einmal mit Dalí gearbeitet. Es war damals, vor vielen Jahren in Rom; eine ausgezeichnete Zusammenarbeit; wir machten „Wie es euch gefällt“.
    Luchino Visconti
Grafik Elefant
Elefant mit Spinnenbeinen

In diesem Jahr steht die temporäre Ausstellung in Púbol unter dem Thema Theater: Dalí – Shakespeare – Visconti. „Wie es euch gefällt“ von Shakespeare wurde im Jahr 1948 unter der Regie von Luchino Visconti am Teatro Eliseo in Rom aufgeführt. Salvador Dalí hatte dazu das Bühnenbild entworfen. Die Ausstellung mit Fotos und Grafiken ist vom 15. März 2016 bis 6. Januar 2017 im Schloss Púbol zu sehen.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.