Karneval in Roses an der Costa Brava

0
85

Karneval in Roses. Die lustigste und verrückteste Zeit im Jahr – die Faschingszeit – ging mit viel Lärm, Spaß und Heiterkeit zu Ende.

Leider war der Wettergott in diesem Jahr launisch wenn nicht zeitweise sogar miss­launig, was aber alle mit Gelassenheit austanzten.

Ganz nach dem Motto „Was man nicht ändern kann, muss einen auch nicht aufregen“ feierten Monster, Buschmann, Stachelkopf und Goldmännchen mit Indianer, Teufel und den Schönen der Finsternis nichts desto trotz munter durch den Tag in die Nacht. Wir haben uns geschworen auch im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.

Faschingsbunt und feucht-fröhlich an der Costa-Brava

Roses Karneval Duff Bier
Kostümierung beim Karneval in Rosas

Trotz Tramuntana und kalter Nacht trieb man es an der Costa Brava faschingsbunt und feucht-fröhlich an den tollen Tagen des Karnevals.

In Roses sah man die Schönen der Nacht und Exoten aus Traumwelten: Hexen und Prinzessinnen – Stierkämpfer und Feuerwehrmänner – Punks und Teufelchen – Carmen und Don Juan – Tiger und Kätzchen – Römer und Matrosen tanzten Freitag Nacht durch die Straßen und Gassen.

Der Fantasie war keine Grenze gesetzt. Wagen um Wagen rollte an den Zuschauern vorbei. Die Discohits hallten weit übers Meer. Die Lautsprecher der Stadt kämpften vergeblich gegen die High-Tech-Anlagen auf den Wagen. Die Jungs und Mädels in den Kostümen wärmten sich mit Drinks und Tanzschritten auf. Die Laune war trotz eisiger Kälte prächtig.

Platja d´Aro

In Platja d´Aro nahmen 67 Gruppen mit 4.000 Kostümierten am Hauptumzug durch die Stadt teil. Das Prinzenpaar war skurril. Die Party zog sich über zwei Wochen. Noch netter wäre das ganze lustige Treiben bei sommerlichen Temperaturen. Warum lässt sich Karneval eigentlich nicht in laue Sommernächte verschieben?

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.