Sitges- Sehen und gesehen werden

0
73

Nur 36 km südwestlich – fernab des Trubels der Großstadt Barcelona – liegt Sitges, einer der beliebtesten Urlaubsorte in der Provinz Barcelona. Vielfalt ist in Sitges angesagt und jeder ist hier willkommen. Deshalb gilt die kleine Stadt am Meer heute auch als eine renommierte Destination der Gayszene. Romantisch am Mittelmeer gelegen, finden sich rund 17 Strände mit türkis glitzerndem, klaren Wasser. Viele kleine Bars laden zu einem Cerveza unter freiem Himmel.

Wir schlendern entlang der Uferpromenade, den Blick auf die Kirche des heiligen Bartholomäus und der heiligen Thekla gerichtet. Sie thront hoch oben auf einem Felsen, unter ihr die brechenden Wellen des Mittelmeers. Berge, Meer und Hafen plus die an den Hang geschmiegten Häuserfassaden von Sitges – vor uns erstreckt sich ein pittoreskes Ensemble.

Wir steigen die alten Steinstufen empor zur Kirche – vorbei an den Überresten einer verteidigenden Kanone und riesigen Palmen. Bald schon erhebt sich das alte, wunderschöne Gemäuer vor uns in den Himmel. Gewidmet ist die Kirche der alten Schutzpatronin der Stadt, der Santa Thekla, zu deren Ehren in der Woche um den 23. September das Stadtfest von Sitges begangen wird.

Bummelnd durch den kleinen Garten hinter der Kirche gelangen wir auf einen Platz, der uns zum Ajuntament – dem Rathaus – führt. Das auf Säulen und Torbögen gestützte historische Gebäude lockt viele Touristen. Von hier aus hinab in den Stadtkern sind es treppab die kleinen Straßencafés, die weißen Häuser mit ihren verschnörkelten Balkonen und der Charme der kleinen Gässchen, die uns in ihren Bann ziehen.

Wir lassen uns in einem der Restaurants an der Promenade nieder, den Blick auf den Yachthafen und das Meer gerichtet, und genießen frische Meeresfrüchte.

Voller Selbstverständlichkeit fügen sich in Sitges die vielen homosexuellen Pärchen in das bunte Straßenbild. Glücklich lächelnd und unbekümmert Hand in Hand spazieren sie an uns vorbei. Die Sitges Gay Parade zieht jeden Sommer täglich mehr als 5000 Besucher in ihren Bann. Fünf Tage lang stehen dann Konzerte, Tanz, bunte Umzüge und Fashion Shows auf dem Programm. Sitges ist legendär für sein aufregendes Nachtleben. Schicke „Gay-Bars“ laden zum Flirten. Die „Straße der Sünde“  (Spanisch: „Calle del Pecado“) mit ihren zahlreichen Clubs und Bars ist international bekannt. Hier trifft sich Nacht für Nacht die feierfreudigen Gay-Community.

Auch das Filmfestival, welches dieses Jahr zwischen dem 3. und 12. Oktober stattfindet und zu einem der bedeutendsten internationalen Filmfestivals des fantastischen Films zählt, macht Sitges zu einem Ort, den man einmal gesehen haben muss. Rund 5.0000 Besucher jährlich sehen sich die Preisverleihung einiger Filme durch eine internationale Jury an.

Ob Golfen, der Besuch einer Segelschule oder ein Sonnenbad an einem der 17 Strände – das besondere Nightlife und Flair der Stadt sowie das Entertainment der vielen Fiestas – Sitges hat für jeden etwas im Angebot. Die schöne Stadt am Meer vor den Toren Barcelonas ist unbedingt einen Besuch wert !

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.