Bonjour Perpignan – „Das Zentrum der Welt“

0
45

Als der Mann mit dem gezwirbelten Bart an einem Nachmittag im Jahre 1963 in der Bahnhofshalle von Perpignan stand, klopfte er in theatralischer Manier mit seinem Stock einige Male auf den Boden und rief, gefangen in seiner halluzinatorischen Erleuchtung: „C’est le centre du Monde!“– Das ist das Zentrum der Welt.

So wie schon der Meister des Surrealismus Salvador Dalí in der Stadt Perpignan großes Potenzial sah und sein hier entstandenes Monumentalgemälde „La Gare de Perpignan“ heute einer gemalten Autobiografie des Künstlers gleichkommt, wollten auch wir uns ein Bild dieser bedeutenden Stadt inmitten der französischen Roussillon machen.

Perpignan-Karrussell

Eine wunderschöne Küstenstraße führte uns entlang der malerischen spanischen Orte Llançà, Colera und Portbou in das 30 Kilometer nördlich zur spanischen Staatsgrenze gelegene Perpignan. Illusionär eingetaucht in die Schönheit der Berge und der schier unendlich erscheinenden Weite des Meeres, erreichten wir die Stadt nur wenige Kilometer hinter der spanischen Costa Brava.

Via-Perpignan-Marry-TJ

Perpignan ist eine lebendige historischen Stadt, wundervoll situiert zwischen den Pyrenäen auf der einen, dem Meer auf der anderen Seite, die mit französischen Charme verzückt. Fasziniert bummelten wir uns durch die kleinen Gassen der Altstadt. Erhaben gepflasterte Straßen, Gebäude mit hellen Fassaden, getaucht in die schönsten Pastellfarben sowie durch die gotische Bauweise inspiriert, erinnern an eine Zeit, in der Perpignan noch als Hauptstadt des Königreichs von Mallorca bekannt war.

Perpignan-Häuserwand

Die vollständig sanierte Königsburg aus dem 13. Jahrhundert als auch die Kathedrale “Cloître du cimetière St. Jean“ sind sehenswerte Ausflugsorte und über dem Wahrzeichen der Stadt “Le Castillet“ weht die katalanische Fahne.

Der Nähe zu Spanien und der Geschichte geschuldet, überzeugt die in Nordkatalonien gelegene Stadt somit nicht nur mit französischer Architektur und allerhand landestypischen Delikatessen, auch der katalanische Flair gepaart mit französischer Leichtigkeit lockt jedes Jahr unzählige Besucher nach Perpignan. So suchten wir uns unseren Weg entlang der kleinen Boutiquen und wunderschönen Plätze in die geheimnisvollen kleinen Hinterhöfe mit all ihren Cafés und Restaurants, die sich als der perfekte Ort für eine kleine Verschnaufpause anboten.

Perpignan-Blumenladen

Auch an diesem Tag machte Perpignan seinem Ruf als sonnenreichste und heißeste Stadt Frankreichs alle Ehre und so ließen wir es uns nicht nehmen, in dem berühmten französischen Kaufhaus Galeries Lafayette eine kleine Abkühlung zu suchen und den Ausflug mit inspirierender Shoppingtour ausklingen zu lassen.

Perpignan-Rosen

Inwieweit die visionäre Meinung Dalís über das Zentrum der Welt, die in Großbuchstaben am Bahnsteig Perpignans zelebrierend verkündet wird, geteilt werden möchte, sei jedem selbst überlassen, doch scheint es an dieser Stelle sinnvoll, sich diesbezüglich noch einmal der Worte eines weiteren bedeutenden spanischen Künstlers zu entsinnen, der einst wohlwollend feststellte:

„Wenn es nur eine Wahrheit gäbe, könnte man nicht hundert Bilder über das selbe Thema malen“Pablo Picasso.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.