Lebendige Krippe in der Weihnachtszeit – Pessebre vivent in Pals

0
87

„Stille Nacht! Heil’ge Nacht!
Alles schläft; einsam wacht
Nur das traute heilige Paar.
Holder Knab‘ im lockigen Haar,
Schlafe in himmlischer Ruh!“

Joseph Mohr (1792-1848), 1816

Wenn in Deutschland die Krippe vom Speicher geholt und liebevoll mit Holzfiguren, einem leuchtenden Betlehem-Stern und Miniaturschafen dekoriert wird, haben viele katalanische Dörfer schon fast ein ganzes Jahr Vorbereitung für nur eine einzige Krippe hinter sich. Keine hölzernen Figueren werden dabei verwendet, nein, alles muss echt sein, lebendig – inklusive Ochs und Esel. Keiner kann sich drücken, jeder Einwohner bekommt eine Rolle zugewiesen, von den Allerkleinsten bis zu den Ältesten.

Bàscara

Eine Scene vom pessebre in PalsDie bekannteste Pessebre vivent findet seit 1973 in Bàscara bei Figueres statt. Zu den schönsten lebendigen Krippen aber zählt auch die Pessebre vivent in Pals, die dieses Jahr ihr zwanzigjähriges Bestehen feiert. 1987 veranstaltete eine Gruppe Jugendlicher zum ersten Mal ein kleines Krippenspiel.

Vom Erfolg ihrer Darbietung angespornt, sorgten sie jedes Jahr für ein größeres Spektakel und locken heute fast 10.000 Besucher an. Über 300 Darsteller, Organisatoren und Techniker sind jedes Jahr daran beteiligt, die Altstadt in eine ganz besondere Weihnachtsinszenierung zu verwandeln. Deren mittelalterlicher Ortskern bildet die perfekte Kulisse für das Event.

Paulus

Der KönigSchon im 9. Jh. wurde der Ort „Palus“ in Chroniken erwähnt, der damals auf einem Hügel umgeben von Sumpfgebieten lag. Seine eindrucksvollen Mauern wurden um das 13. Jh. errichtet, allen voran der „Torre de les hores“, heute Wahrzeichen der Stadt.

Wir fühlen uns im Fackelschein zwischen uralten Gemäuern in das Palästina von vor 2000 Jahren versetzt. Engel schweben im Olivenbaum. Die Heiligen Drei Könige sind eingetroffen und haben Geschenke mitgebracht. Joseph und Maria wiegen das Jesuskind. In den Gassen wird Flachs gesponnen, Brot gebacken, geschmiedet, geschustert, genäht und gekocht. Hühner gackern. Gänse schnattern. Pferde wiehern. Marktgeschrei. Buntes Treiben in der Nacht. Wir Besucher pilgern zum Jesuskind und lassen uns verzaubern von diesem Spaziergang durch die Weihnachtsgeschichte vor ehrwürdiger Kulisse.

Vergessen ist aller Weihnachtsstress des 21. Jahrhunderts. Geschichte und Tradition, Legende und Mythos, Opulenz und Armut, Menschen und Tiere, Männer und Frauen, Könige und Vasallen, Kommerz und Religion, Ehrfurcht und ausgelassenes Feiern – Pals versetzt uns mitten in die grandioseste Geschichte des Abendlandes.

Ambiente bei dem PessebreWer Pals und die herrliche Umgebung ein paar Tage länger genießen möchte, dem sei Mas Salvi empfohlen, ein exklusives Hotel umgeben von Wälder und Wiesen. Das katalanische Gehöft aus dem 17. Jh. wurde erst vor kurzem liebevoll renoviert und bietet nun 22 exklusive Suites, die alle über eine eigene Terrasse und direktem Zugang zum Garten verfügen.

Zu Silvester wird eine rauschende Party mit Galadinner und Live-Musik im hauseigenen Restaurant gefeiert. Informieren Sie sich unter: www.massalvi.com.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.