XXX CAMPEONATO DE ESPAÑA DE PARACAIDISMO DEPORTIVO 2008 – Empuriabrava

0
36
Ende Juli fanden im Centre de Paracaigudisme Skydive Empuriabrava  die 30. Spanischen Meis­terschaften im Formation-Fall­schirm­-
springen statt.
Im freien Fall verschiedene Formationen schnell und präzise vorzuführen, dass ist die Kunst bei dieser Sportart. Der Fallschirm selbst dient nur der sicheren Landung. Bei etwa 3000 Metern Höhe springt das Team der 4er-Formation, bei 4000 Metern das der 8er-Formation aus dem Flieger. Innerhalb von 35 bzw. 50 Sekunden formiert man sich zu den vorgegebenen Figuren. Danach trennt man sich und öffnet den Fallschirm in sicherer Höhe.
Ein Wettkampfsprung besteht aus einer Sequenz von fünf bis sechs Formationen, die aus einem vorgegebenen Pool in zufälliger Reihenfolge gelost werden. Diese Sequenz gilt es innerhalb der vorgegebenen Zeit so häufig wie möglich in der gelosten Reihenfolge zu wiederholen. Jede vollständig gezeigte Formation ergibt dabei einen Punkt. Der Wettkampf geht in der Regel über zehn Runden. Sieger ist, wer am Ende die meisten Punkte hat. In Empuriabrava gewann in diesem Jahr ……
VF-4 => l’equip “EMPURIABRAVA
(Santi Corella, Toni López, Juli Sargatal, Félix Álvarez, Fran Mejía)
VF-8 =>l’equip “FUXION” d’ Empuriabrava (Ivan Coufal, Josep Lagares, Scott Stainforth, Guillermo de Arcas, Vicente Conesa, Jordi García,
Juanma Castillo, Álex Florez y
Segundo García)

Skydive in Empuriabrava

Ende Juli fanden im Centre de Paracaigudisme Skydive Empuriabrava die 30. Spanischen Meisterschaften im Formation-Fall schirmspringen statt. Im freien Fall verschiedene Formationen schnell und präzise vorzuführen, dass ist die Kunst bei dieser Sportart. Der Fallschirm selbst dient nur der sicheren Landung. Bei etwa 3000 Metern Höhe springt das Team der 4er-Formation, bei 4000 Metern das der 8er-Formation aus dem Flieger. Innerhalb von 35 bzw. 50 Sekunden formiert man sich zu den vorgegebenen Figuren. Danach trennt man sich und öffnet den Fallschirm in sicherer Höhe.

Ein Wettkampfsprung besteht aus einer Sequenz von fünf bis sechs Formationen, die aus einem vorgegebenen Pool in zufälliger Reihenfolge gelost werden. Diese Sequenz gilt es innerhalb der vorgegebenen Zeit so häufig wie möglich in der gelosten Reihenfolge zu wiederholen.

Kreis

Jede vollständig gezeigte Formation ergibt dabei einen Punkt. Der Wettkampf geht in der Regel über zehn Runden. Sieger ist, wer am Ende die meisten Punkte hat. In Empuriabrava gewann in diesem Jahr ……

VF-4 => l’equip “EMPURIABRAVA

(Santi Corella, Toni López, Juli Sargatal, Félix Álvarez, Fran Mejía)

VF-8 =>l’equip “FUXION” d’ Empuriabrava (Ivan Coufal, Josep Lagares, Scott Stainforth, Guillermo de Arcas, Vicente Conesa, Jordi García,

Juanma Castillo, Álex Florez y Segundo García)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.