Wackelstein Pedralta in Sant Feliu de Guíxols

0
115
Blick auf die imposante Felsskulptur

Wackelsteine sind ein Phänomen: Große Felsbrocken balancieren leicht beweglich auf ihrer Unterlage. Unbegreiflich scheint ihr Gleichgewicht und führte einst zu vielerlei Mythen und Sagen. So gelten die Wackelsteine zum Beispiel als Spielzeug der Riesen.

An der Costa Brava bei Sant Feliu de Guíxols findet man den angeblich größten Wackelstein Europas: Der Pedralta ist ein Felsbrocken aus Granit von einer geschätzten Größe von 3,5 m Höhe, 4 m Breite und 6 m Länge. Er balanciert auf einem Felsturm von Steinen, die wesentlich kleiner sind als er selbst. Der Pedralta fiel 1996 von seinem Unterbau herunter und bei seiner Wiederaufrichtung ging leider die Wippfähigkeit verloren. Trotzdem lohnt ein Blick auf die imposante Felsskulptur. Ein wenig oberhalb des Pedralta befindet sich ein ausgeschilderter Mirador mit toller Aussicht auf Meer und Landschaft. Bei guter Sicht, ein echtes Erlebnis.

Grosser Felsbrocken an der Costa Brava bei Sant Feliu de Guíxols

Nehmen Sie die Abfahrt Süd nach Sant Feliu de Guíxoles und folgen Sie dann dem Schild „La Pedralta“ rechts in die Berge. Sie folgen der immer schlechter werdenden kleinen Asphaltstraße etwa 5 km bergauf durch den Kork- und Steineichenwald. Wer gut zu Fuß ist, kann natürlich das Auto besser parken und zum Ziel wandern.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.