Costa Brava Wein Tour D.O. Empordà

2
49

Weine und Meer: Die zu Katalonien gehörende D.O. EmpordàCosta Brava mit ihrem mediterranen Klima liegt unweit der beliebten Strände der Costa Brava.
Dass dort entdeckungswerte Weine erzeugt werden, ist den meisten Reisenden noch ein Geheimnis. Wir beginnen unsere Fahrt hinter Rosas entlang der im Meer versinkenden Bergkette der Sierra de Albera. Rechts ducken sich die Häuser der Urbanisationen an den Berg, links dehnen sich uralte Olivenhaine weit ins Land. Zwischen dichtem Buschwerk verstecken sich Dolmen und Menhire aus prähistorischer Zeit.

Der erste Ort auf der Strecke ist Palau-Saverdera. Die romanische Kirche Sant Joan thront alt­ehrwürdig verwittert im Zentrum des Orts. Über dem Ort blinkt weiß die Ermità Sant Onofre am Berg. Ganz oben auf dem Bergkamm sind die Reste des Castell de St. Salvador zu erkennen. Die Vegetation blüht üppig, der Blick über das Empordà und das Mittelmeer ist Atem beraubend. Schmetterlinge taumeln im Wind, dunkelblau leuchten Gewitterblumen und wilde Lupinen, lila die Distelblüten, karminrote kretische Natternköpfe ragen empor und weiß und pink strahlen die Zistrosen (Cistus albidus). Skurrile Äste formen sich zu bizarren Kronen der Natur. Felsbrocken aus Granit bilden eigenwillige Skulpturen.

D.O. Empordà

Weinflaschen an der Costa-BravaIn der D.O. Empordà hat jedes Dorf seine Kooperative. Hier kauft man direkt vom Fass oder abgefüllt in Pappkartons und Flaschen die jungen fruchtigen Weine der Region sowie frisches Olivenöl der Extraklasse. So auch im nächsten Dorf Pau. Auch in Pau ragt die Kirche Sant Martí de Pau markant über die Dächer des Dorfes hinaus. In den Gärten stehen uralte Zitronen- und Orangenbäume mit verlockend leuchtenden Früchten. Knorrige Feigen treiben es grün. Die ältesten Häuser des Dorfes stammen aus dem 17. und 18. Jahrhundert und sind aus Feldstein gebaut.
Zwischen Pau und Vilajuïga liegt die moderne Bodega Espelt 
(www.cellerespelt.com). An der Bar der Bodega kann man die Weine probieren, und der direkte Einkauf ist für jeden möglich.
Das Empordà – einst vor allem bekannt als Produzent süßer Weißweine (‘rancio’) – hat sich heute als Weinregion auf die steigende Nachfrage nach leichten, fruchtig-frischen Weinen eingestellt. Man findet hier die unterschiedlichsten Rebsorten: z.B. die Garnacha Blanca, Macabeo, Xarel-lo, Chardonnay, Moscatel, Sauvignon Blanc und Gewürztraminer als weiße und Garnacha Tinta, Cariñena, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Syrah, Ull de Llebre und Merlot als rote Trauben.
Auch die Kooperative von Vilajuïga gehört heute zu Empordàlia mit Weinen vom Fass und frisch gepresstes Olivenöl.
Vilajuïga hat neben Wein auch Wasser zu bieten. An der Quelle von Vilajuïga kann man seine Wassertanks auffüllen. Das Wasser gibt es auch überall an der Costa Brava in Supermärkten und Restaurants in edlen Glasflaschen zu kaufen. Dalí übrigens trank fast ausschließlich nur dieses natürlich sprudelnde Mineralwasser mit gesunden Mineralien.
Garriguella wartet mit mehreren Weingütern und der Kooperative (www.cooperativagarriguella.com) auf. Die Kirche Santa Eulàlia de Noves de Garriguella bildet das Zentrum des Dorfes. Hier findet man auch das Hotel und Restaurant La Plaça (www.hotelgarriguella.com), ein echter Geheimtipp im Hinterland der Costa Brava. Die mediterran-französische Küche des Autors verwöhnt seine Gäste mit frischen Produkten der Region.

Mollet de Peralada

Wein DepositIn Mollet de Peralada besuchen wir den jungen, ambitionierten Winzer Josep Serra in seiner Bodega La Vinyeta (www.lavinyeta.es), um den erdigen roten „Heus“ zu probieren. Die modernen auffälligen Weinetiketten stammen von dem Designer Lluís Serra, dem Bruder des Winzers. Sowohl für die Weine als auch das Design gab es bereits Auszeichnungen.
Wer stilvoll Essen gehen möchte, sollte unbedingt das Restaurant Mas Renart (www.restaurantmasrenart.com) in Mollet de Peralada besuchen. In der liebevoll sanierten Masia wird internationale Küche mit frischen regionalen Produkten serviert.
Als größter Produzent der Region war die Kellerei Castell de Peralada führend bei der Umstellung auf Qualitätsweine. Mit einem Jahresvolumen von zehn Millionen Flaschen und potenten Geldgebern wie der Adelsfamilie Suqué-Mateu, der auch das Schloss Peralada mit dem Kasino gehört, kann man es sich leisten, mit Rebsorten zu experimentieren.
Bei Sant Climent Sescebes besuchen wir die moderne Bodega Terra Remota (www.terraremota.com). Das minimalistiche Gebäude entspricht ganz dem Wunsch der Weingutbesitzer Marc und Emma Bournazeau, die eine Verbindung von Tradition und Moderne suchten und gleichzeitig der einmaligen Landschaft des Empordà gerecht werden wollten.
An Sant Climent Sescebes vorbei, fahren wir durch Olivenhaine, Weinberge und blühende Mohnfelder weiter bis Capmany. Hier gibt es gleich mehrere namhafte Bodegas. Bei der Grup Oliveda 
(www.grupoliveda.com) bekommt man im Direktverkauf edle Weine und Cavas. Bei einem Rundgang durch das Wein- und Armaturenmuseum kann man sich über die Geschichte der Bodega informieren oder eine Weinprobe genießen. Die Kirche von Capmany ist romanischen Ursprungs und geht auf das 12. – 13. Jahrhundert zurück. Im Oberdorf findet man die kleine Kapelle Sant Sebastià aus dem 17. Jahrhundert. Zu den jungen Weinproduzenten in Capmany gehört Bonfill von Celler Arché Pagès
(www.cellerarchepages.com)

Weinberg einer der guten Weingüter an der Costa-BravaDie Winzer im D.O. Empordà – Costa Brava haben die Zeichen der Zeit verstanden und setzen auf Qualität und die Verbindung von Tradition und Moderne. Schließlich befinden wir uns hier im ältesten Weinanbaugebiet Spaniens: Vor über zweitausend Jahren brachten die Griechen, als sie im nahe Empúries landeten, erste Reben mit.
Eine Liste der Bodegas mit ihren Adressen ist auf der Homepage www.doemporda.com zu finden. Die großen Bodegas sind meist von Dienstag bis Samstag, zum Teil auch Sonntagvormittag geöffnet, die kleineren vor allem am Wochenende und auf Anfrage.

2 KOMMENTARE

  1. Hallo und guten Tag,

    durch Zufall habe ich Ihren Artikel gefunden und gelesen.
    Da wir immer Weine des Landes trinken wo wir Urlaub machen
    kommt uns das entgegen.

    Wir haben gebucht, Juni 2012 3 Wochen Ausgangspunkt
    Rosas, und wollen dann unter anderm die Umgebung
    abklappern.

    Figueras. Gerona und auch die ländliche Gegend und
    die WEINTOUR.

    Haben Sie besondere Tropfen zur Empfehlung…..?

    Die guten Weissweine der Massia BACH kennen wir.

    freundliche Grüße aus STUTTGART Hans Hollenberg

    • Hallo Herr Hollenberg,
      Sie werden sicher einen Lieblingswein für sich hier in der Region entdecken, wenn Sie sich auf die Weintour begeben. Wir sind eher auf die Rotweine oder Cava aus der Region geeicht. Somit möchte ich mich beim Weisswein nicht festlegen. Mir persönlich schmeckt der Rotwein von Castillo Peralada 3 Fincas und natürlich auch der etwas teurere 5 Fincas sehr gut. Es gibt aber auch überall die jungen, einfachen Landweine aus dem Fass die im Sommer mit fruchtigen Aromen gut zum Essen schmecken.
      Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf Ihrer Reise und würden uns freuen, wenn Sie uns an Ihren Entdeckungen teilhaben lassen.
      Einen schönen Urlaub wünscht Ihnen und Ihrer Familie das Blogteam von Selected Property und Costa Live.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.